Schriftgröße

Pflegeberatung / Pflegestützpunkte

Wenn Pflegebedürftige und ihre Angehörigen Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen oder der Auswahl passender Versorgungsangebote benötigen, können sie Pflegeberatung in Anspruch nehmen oder sich an einen Pflegestützpunkt wenden.

Pflegeberatung
Die Pflegekassen sind verpflichtet, ihre Versicherten und deren Angehörige in allen mit der Pflegebedürftigkeit zusammenhängenden Fragen allgemein zu beraten oder eine geeignete Beratung durch Dritte sicherzustellen. Wenn ein Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung gestellt wurde, muss die Beratung innerhalb von zwei Wochen erfolgen. Personen, die Leistungen der Pflegeversicherung erhalten (z. B. Pflegegeld) haben darüber hinaus Anspruch auf individuelle Pflegeberatung durch ihre Pflegekasse. Dabei erstellt eine Pflegeberaterin oder ein Pflegeberater gemeinsam mit der oder dem Pflegebedürftigen und ihren oder seinen Angehörigen einen persönlichen Versorgungsplan, begleitet dessen Umsetzung und nimmt ggf. nötige Anpassungen vor.

Pflegestützpunkte
Darüber hinaus haben die Pflegekassen gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten für eine wohnortnahe Beratung, Versorgung und Betreuung der Versicherten in vielen Fällen sogenannte Pflegestützpunkte eingerichtet. Sie informieren, beraten und unterstützen hilfe- und pflegebedürftige Menschen sowie ihre Angehörigen oder Betreuerinnen und Betreuer in allen Fragen rund um das Thema Pflege - und zwar unabhängig von der Kassenzugehörigkeit oder dem Bezug von Sozialleistungen und auch dann, wenn eine Pflegebedürftigkeit noch nicht vorliegt oder festgestellt ist. So helfen sie beispielsweise bei der Beantragung von Leistungen oder klären über altengerechte Umbaumaßnahmen innerhalb der Wohnung auf.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Pflegestützpunkte und weitere Informationen des Landes Niedersachsen.

Pflege-Notruftelefon
Ergänzend berät auch das niedersächsische Pflege-Notruftelefon unter der Rufnummer 0180 2000 872 Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte bei allen die Pflege betreffenden Fragen oder Problemen, unterstützt sie bei der Konfliktlösung und vermittelt weiterführende Hilfen. Es ist keiner Behörde oder Einrichtung unterstellt.

zurück
weiter