Schriftgröße

Großes Interesse an Umfrage zur Enkel-Großeltern-Beziehung

171101 Enkel und Großeltern01.11.2017. Für die Enkelkinder sind die Großeltern oft wichtige Bezugspersonen. Im Rahmen des Deutschen Alterssurvey wurde Besucher einer Veranstaltung nach Aspekten der Großelternschaft gefragt.

Am Tag der offenen Tür der Bundesregierung am 26. und 27. August 2017 im Bundesfamilienministerium in Berlin wurde den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern ein buntes Programm geboten. Das Altersbilderteam war wieder dabei und wollte wissen, wie die Beziehungen zwischen den Großeltern und Enkelkindern von heute sind.

Das Deutsche Zentrum für Altersfragen hat zentrale Befunde zusammengefasst:
Alle Generationen wurden gebeten, zu erzählen, was sie an ihren Großeltern schätzen bzw. geschätzt haben. Die Elterngeneration berichtete häufig: Es ist rührend, wie sich ihre Kinder freuen, wenn ihre Oma und ihr Opa zu Besuch kommen. Viele der Erwachsenen haben sich gerne an ihre eigene Kindheit und an schöne Erlebnisse mit ihren Großeltern erinnert.

Schnell wurde auch deutlich: Die Intensität der Beziehungen ist offenbar sehr unterschiedlich. Einige haben zwei Omas und Opas und zudem noch eine Ur-Oma und/oder einen Ur-Opa. Andere, die keine Großeltern oder keinen Kontakt zu ihren Großeltern haben, haben stattdessen etwas über ihre schönen Erfahrungen mit ihren Ersatzgroßeltern erzählt. Teils gibt es einen festen Großelterntag in der Woche, teils nur seltene Treffen mit den Großeltern, weil diese z. B. sehr weit entfernt wohnen.

Ob Backen, Lesen, Basteln, Schwimmen oder Reisen, die Bandbreite der gemeinsamen Aktivitäten scheint unerschöpflich. Das allerwichtigste aber ist: "Sie nehmen sich Zeit" und "Sie geben gute Ratschläge".

Besucherinnen und Besucher im Alter von 3 bis 81 Jahren haben mit ihren Antworten gezeigt: Viele Großeltern möchten an der Entwicklung ihrer Enkelkinder teilhaben und geben gerne ihre Kenntnisse an die Enkelkindergeneration weiter. Auf der anderen Seite wissen auch schon die Kleinsten vieles an ihrer Oma und ihrem Opa sehr zu schätzen.

Quelle: Website Programm Altersbilder

zurück zur Übersicht
zurück
weiter