Schriftgröße

Normal leben mit Demenz

181023 Leben mit Demenz223.10.2018. "Demenz – Kein Aus für das Leben" lautet der Titel einer Reihe des DemenzNetzes Oldenburg. Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an Betroffene, deren Angehörige und Interessierte.

Die Diagnose Demenz löst oft sowohl bei den Betroffenen als auch bei den Angehörigen und Freunden einen Schock und meistens Hilflosigkeit aus. Was ist jetzt noch möglich, fragen sich die Betroffenen.

"Demenz ist kein Aus für das Leben", stellen Renate Gerdes und Ute Richwien-Emken von der Demenz-Informations- und Koordinationsstelle Oldenburg (DIKO) klar. Das bestätigen auch die sieben unterschiedlichen Referenten, die in Kurzvorträgen Möglichkeiten aufzeigen, mit der Krankheit normal umzugehen und vor allem Teil der Gesellschaft zu bleiben. Sie berichten über Therapieansätze mit und ohne Medikamente, über Musiktherapie, psychisches Wohlbefinden und gesundes und selbstbestimmtes Leben.

Ein Angehöriger, der bereits seit zehn Jahren seine an Demenz erkrankte Frau unterstützt, erzählt, wie sie es schaffen, in ihrem Alltag Normalität herzustellen und gemeinsam Freude am Leben zu haben. Neben den Fachvorträgen besteht die die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Veranstaltung: "Demenz ist kein Aus für das Leben"
Datum: 14. November 2018
Zeit: 14:00 bis 17.30 Uhr
Ort: EWE Forum Alte Fleiwa an der Straße Alte Fleiwa 1 in Oldenburg.

Zur Veranstaltung gibt es ein Begleitprogramm. Dazu gehört "Hands-on Dementia", ein interaktiver Weg, Demenz zu begreifen. Der Demenzsimulator führt durch einen ganz gewöhnlichen Tag mit alltäglichen Situationen. Außerdem können sich die Besucher an verschiedenen Ständen über Angebote rund um das Thema Demenz informieren.

Download: Programmflyer

Anmeldung
Interessierte können sich bis zum 10. November zu der Veranstaltung unter der Telefonnummer 0441/77 06 68 58/57 oder per Email sekretariat@vng-ol.de anmelden.

Quelle: Pressemitteilung Demenznetz Oldenburg

zurück zur übersicht
zurück
weiter