Schriftgröße

Unterstützung und Entlastung für Pflegende

171106 Pflege06.11.2017. Vortrag zum Thema "Zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen" des Senioren- und Pflegestützpunktes Unteres Leinetal am 13.11.2017 in Wunstorf.

Angehörige werden bei der Pflege und Betreuung von demenziell veränderten Menschen häufig rund um die Uhr beansprucht. Vor allem in fortgeschrittenen Stadien der Demenz führt die Versorgung der Erkrankten die pflegenden Angehörigen oft bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Wie können Pflegende entlastet werden?

Am Montag, 13.11.2017, 16:00 Uhr, zeigt Dipl.-Sozialarbeiterin Ulrike Moes von der Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V. in ihrem Vortrag "Zum Umgang mit demenzerkrankten Menschen" Möglichkeiten zur Unterstützung und Entlastung für Pflegende auf. Neben Informationen über das Krankheitsbild vermittelt Ulrike Moes auch Handlungsempfehlungen für schwierige Situationen. Außerdem gibt die Expertin Tipps zu Finanzierungshilfen und alternativen Wohn- und Betreuungsformen.

Der Vortrag findet statt im Senioren- und Pflegestützpunkt Unteres Leinetal im Medicum, Am Stadtgraben 28a, Wunstorf.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Interessierte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 / 700 201 14 anzumelden.

Quelle: Website Region Hannover

zurück zur Übersicht
zurück
weiter