Schriftgröße

Wie können wir durch Senior*innen-Patenschaften zusammen wachsen?

180502 BaS Doku.png02.05.2018. Anfang des Jahres fand eine "Werkstatt" der BAS zu Erfahrungen aus verschiedenen generationsübergreifenden Projekten in Frankfurt statt. Jetzt ist die Dokumentation der Veranstaltung erschienen.

Am 18. Januar 2018 trafen sich in Frankfurt am Main 40 Aktive auf Einladung der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) zu einer Werkstatt mit dem Titel "Wie können wir durch Senior*innen Patenschaften zusammen wachsen?".

Ziel war es, die in verschiedenen generationsübergreifenden Projekten gemachten Erfahrungen zu reflektieren. Die zentrale Frage dabei lautete: Wie können beide Seiten von solchen Ansätzen profitieren?

In der nun vorliegenden Broschüre zur Werkstatt wird der Prozess und die wesentlichen Ergebnisse des lebendigen Austauschs dokumentiert. Die BaS will desweiteren den Diskurs über die Chancen und Herausforderungen solcher Projekte weiter vertiefen.

Durch das Teilen des Wissens und die gemeinsame Arbeit an den offenen Fragen will die BaS einen Beitrag zur Findung von tragfähigen und wirkungsvollen Ansätzen leisten. Denn dies ist die Voraussetzung für eine gute fachliche Aufstellung, damit in einer angemessenen Verzahnung von öffentlicher und zivilgesellschaftlicher Verantwortung die Herausforderungen der kommenden Zeit bewältigt werden können. Deshalb stellt die Dokumentation zum Download bereit.

Download: Doku BaS-Werkstatt: Wie können wir durch Senior*innen-Patenschaften zusammen wachsen?

Quelle: Website Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros

zurück zur übersicht
zurück
weiter