Schriftgröße

Vorlesung: Chancen und Grenzen der Palliativversorgung

171113 Campus Lingen13.11.2017. Im Rahmen des erfolgreichen SeniorenCampus Lingen findet am 22. November die Vorlesung "Chancen und Grenzen der Palliativversorgung" statt.

Damit findet die letzte Vorlesung in diesem Jahr im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Seniorencampus" statt.

In der Vorlesung beschäftigen sich Markus Münch LfbA (Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Hochschule Osnabrück) und Prof. Dr. Gerhard Pott vom Ethik-Seminar Kloster Frenswegen mit einem aktuellen Thema für schwersterkrankte Menschen und deren Angehörige.

Die Palliativversorgung hat sich zu einem wichtigen Angebot für Patienten und deren Familien entwickelt, die mit einer lebensbedrohenden Erkrankung konfrontiert werden. Ärztliches und Pflegepersonal müssen eng zusammenarbeiten, denn letztere sehen die Kranken häufiger, registrieren ihre Beschwerden und erfahren mehr über Wünsche zum Lebensende. Das Ziel ist es, die Betroffenen zu begleiten und ihre Leiden zu lindern.

Die Vorlesung wird anhand von Patientenbeispielen zeigen, welche Möglichkeiten es für eine palliative Betreuung gibt. Gleichzeitig wird den Teilnehmern verdeutlicht, wo ethische Fragen auftreten können und die Grenzen der Palliativversorgung liegen.

Die Vorlesung findet auf dem Campus Lingen in der Kaiserstraße 10c, 49809 Lingen, im Hörsaal KD 0202 um 16.30 Uhr statt. Die Teilnahme an der Vorlesung ist kostenlos.

Anmeldung
SeniorenCampus
Erwin Heinen
Seniorenberater der Stadt Lingen
Tel: 0591 - 9144-520
E-Mail: e.heinen@lingen.de

zurück zur Übersicht
zurück
weiter