Schriftgröße

Europäisches Jahr des aktiven Alterns 2012: Geschäftsstelle eingerichtet

Berlin, 26.07.2011. 2012 ist das "Europäische Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen". Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat hierzu eine Geschäftsstelle eingerichtet.

2012 ist das "Europäische Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen". Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend setzt gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) und der Forschungsgesellschaft für Gerontologie (FfG) das Europäische Jahr 2012 um und hat dazu im Juli eine Geschäftsstelle eingerichtet.

Das Europäische Jahr 2012 soll ein Altern in Gesundheit fördern, um damit sozialer Ausgrenzung und Vereinsamung entgegenzuwirken. Ziel ist ein nachhaltiges gewandeltes Verständnis des aktiven Alterns sowie die Unterstützung des Zusammenhalts der Generationen in der Gesellschaft.

Das Europäische Jahr 2012 wendet sich deshalb ausdrücklich an öffentliche Verwaltungen, an die Sozialpartner und an die Zivilgesellschaft. Der entsprechende Aufruf zur Beteiligung an der Durchführung des Europäischen Jahres 2012 in Deutschland erfolgt im August. Die Geschäftsstelle zum Europäischen Jahr 2012 wird von der BAGSO und dem FfG getragen.

zurück zur übersicht
zurück
weiter