Weiter zum InhaltZur Hauptnavigation

Einfach mal nichts tun. Oder wie man einen naturnahen Garten anlegt

Menschen, Pflanzen und Tiere profitieren von dem Naturerlebnis direkt vor der eigenen Haustür. Doch wie gelingt es, einen naturnahen Garten anzulegen und zu entwickeln? Der Fachbereich Umwelt der Stadt Braunschweig gibt Tipps.

Smarter Entdeckerpfad für Hildesheim

Seit dem 19. August kann die Stadt Hildesheim mit dem Smartphone auf einem multimedialen Entdeckerpfad auf eigene Faust erkundet werden.

 

Projekte mit Hör-Sinn gesucht

Die Region Hannover fördert in diesem Jahr Projekte, die gutes Hören fördern oder Barrieren für hörbeeinträchtigte Menschen abbauen.

 

Ist Pflege kinderleicht?

Pflegebedürftigkeit in der Familie wird oft von den Angehörigen getragen. Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche pflegen ihre Angehörigen. Eine Online-Tagung fragt nach den Problemen.

Zeit zum Reden und Zuhören

Im vergangenen Jahr musste der Kurs in Oldenburg pandemiebedingt ausfallen, nun kann er endlich wieder stattfinden: die Schulung von ehrenamtlichen Seniorenbegleiterinnen und Seniorenbegleitern.

Was ist gut am Älterwerden, Frau von Arnim?

Die Journalistin Gabriele von Arnim hat ein Buch mit dem Titel "Das Leben ist ein vorübergehender Zustand" geschrieben. Der Deutsche Seniorentag hat sie dazu interviewt.

Ilka Dirnberger mit Niedersächsischem Verdienstorden ausgezeichnet

Hannover. Ilka Dirnberger ist von Sozialministerin Behrens für ihr großes Engagement im sozialen Bereich mit dem "Verdienstkreuz am Bande" des Niedersächsischen Verdienstordens ausgezeichnet worden.

Neues Rad-Tourbook für drei Erholungsgebiete

Der Landkreis Cloppenburg hat ein handliches Tourbook mit 18 ausgeschilderten Themenradrouten für drei Erholungsgebiete entwickelt.

 

Klimaschutz für die Welt von morgen

Ein Positionspapier der BAGSO zeigt auf, was alle Generationen gemeinsam zum Klimaschutz beitragen können.

Mit über 80 Jahren...geht´s weiter

Auch für Menschen, die schon ein hohes Lebensalter erreicht haben, gibt es jenseits von 80 Jahren noch viele Möglichkeiten aktiver gesellschaftlicher Teilhabe.