Schriftgröße

"Romys Salon" zum Welt-Alzheimertag

200917 Filmszene Romys Salon16.09.2020. Zum Welt-Alzheimertag zeigt das Kino "Movietown Eichsfeld" den Film "Romys Salon", der das Thema Demenz anhand der Beziehung der kleinen Romy zu ihrer kratzbürstigen Oma Stine lebensnah erzählt.

"Romys Salon" ist eine warmherzige und berührende Verfilmung des gleichnamigen Buches von Tamara Bos, das im Hildesheimer Gerstenberg Verlag erschienen ist. Regisseurin Mischa Kamp zeigt einen ehrlichen und zugleich liebevollen Blick auf die Schwächen und Herausforderungen des Alters aus der Sicht eines Kindes. Dabei wird das Thema Demenz anhand der Beziehung der aufgeweckten Romy zu ihrer kratzbürstigen Oma Stine realistisch und lebensnah erzählt.

Durch die Diagnose Alzheimer rücken Romy und Oma Stine näher zueinander und aus dem zunächst distanzierten Verhältnis von Oma und Enkelin entwickelt sich eine tiefe Verbundenheit und Komplizenschaft. Denn seit Romys Mutter so viel arbeitet, geht sie nach der Schule zu ihrer Oma. Sie hilft ihr dann im Frisiersalon. Doch in letzter Zeit ist Oma anders, sie vergisst vieles, spricht plötzlich Dänisch und erzählt immer wieder von ihrer Kindheit in Dänemark. Romy unterstützt ihre Oma, wo sie kann, damit keiner etwas merkt. Bis zu dem Tag, an dem ihre Oma im Nachthemd im Salon steht ... Oma Stine kommt in ein Pflegeheim. Ob es ihr dort wirklich gut geht? Bestimmt würde sie sich riesig freuen, wenn Romy noch einmal mit ihr an den Strand ihrer Kindheit fahren würde.

Hintergrund: Rund 1,6 Millionen Menschen allein in Deutschland betroffen
Laut Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. sind in Deutschland rund 1,6 Millionen und weltweit mehr als 50 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen. Bis 2050 wird die Zahl voraussichtlich auf 152 Millionen Menschen steigen, besonders dramatisch in China, Indien, Südamerika und den afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Der Welt-Alzheimertag am 21. September will seit 1994 jährlich auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen aufmerksam zu machen.

Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Südniedersachsen e.V. und der Stadt Duderstadt beginnt am 21.09.2020 um 19 Uhr. im Kino Movietown Eichsfeld in Duderstadt. Die Caritas informiert im Foyer über Hilfsmöglichkeiten für Demenzpatienten.

Die Eintrittskarten zum Preis von 5,00 Euro müssen beim Kino unter Telefon: 0 55 27 / 9 14 58 91 oder über www.movietown-eichsfeld.de reserviert werden.

Quelle: Website Caritas Südniedersachsen

zurück zur übersicht
zurück
weiter