Schriftgröße

Leihoma oder Leihopa gesucht

200714 Leihoma gesucht14.07.2020. In einem interessanten Projekt des Landkreises Wesermarsch werden ältere Menschen gesucht, die sich als "Leihoma" oder "Leihopa" für Kinder engagieren wollen.

Familiäre Strukturen ändern sich - in der Stadt und auf dem Land. War es in der Vergangenheit häufig so, dass Eltern, Geschwister, Großeltern und weitere Verwandte in unmittelbarer Nähe zueinander gelebt haben, ist dies heute nicht mehr so. Viele Familien wohnen weiter voneinander entfernt oder andere Gründe lassen es nicht zu, dass Kinder Kontakte zu weiteren Familienmitgliedern außer den Eltern haben.

Großeltern spielen bei Sozialisation von Kindern eine wichtige Rolle! Durch einen regelmäßigen Umgang und Kontakt zu älteren Personen lernen die Kinder ein respektvolles Miteinander. Ein respektvoller Umgang, damit Jung und Alt voneinander lernen können, ist unumgänglich für unsere Gesellschaft.

Was ist aber, wenn es keine Großeltern mehr gibt oder diese nicht in der Nähe wohnen? An dieser Stelle soll das Konzept "Leihoma & Leihopa" greifen. Familien mit Kindern, die nicht die Möglichkeit haben, die Unterstützung der leiblichen Großeltern in Anspruch zu nehmen, sollen vermittelt werden an Senioren und Seniorinnen, die Interesse haben, sich ehrenamtlich für die Gesellschaft zu engagieren.

Gesucht werden: Omas und Opas zum Ausleihen. Wer:

  • für Kinder da sein möchte,
  • ihre oder seine Erfahrung weitergeben möchte,
  • Zeit schenken möchte,
  • Mütter und Väter entlasten möchte,
  • noch einmal Kind sein möchte,

die oder derjenige ist gebeten, sich mit der Caritas Wesermarsch in Verbindung zu setzen.

Das Projekt ist ein gemeinsames Projekt des Landkreises Wesermarsch und der Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege.

Kontakt
Caritas Unterweser
Verena Rocker
Projektleiterin
Ulmenstr. 1
26919 Brake (Unterweser)
Telefon 0176 - 4769 7833
E-Mail: leihoma@caritas-wesermarsch.de

Quelle: Website Caritas Wesermarsch


zurück zur übersicht
zurück
weiter