Schriftgröße

Modellprojekt ReKo: Neun Case Manager nehmen ihre Arbeit auf

200911 Ministerin Reimann und weitere Menschen11.09.2020. ReKo steht für Regionales Pflegekompetenzzentrum – und das erste seiner Art hat nun seine Arbeit im Landkres Emsland und der Grafschaft Bentheim aufgenommen.

Das Projekt konnte nach einjähriger Vorbereitungszeit erfolgreich umgesetzt werden. Beim Modellprojekt ReKo handelt es sich um ein Projekt der Gesundheitsregion EUREGIO. Es wird von der Universität Osnabrück und der DAK-Gesundheit begleitet.

Mit Projektstart werden jetzt die ersten Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen betreut. Dafür stehen in beiden Landkreisen vorerst insgesamt 15 sogenannte "Case Manager" als Pflegeexperten bereit, neun davon im Emsland.

Beeindruckt zeigte sich bei Ihrem Besuch von REKO nun auch Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann über das Projekt, das mit zehn Millionen Euro von der Bundesregierung gefördert wird.

Telefonisch kann der Kontakt zum ReKo-Casemanagement aufgenommen werden:

Kontakt
Senioren- und Pflegestützpunkt Emsland
Tel. 05931/44-2211

Quelle: Bürgerbrief Landkreis Emsland

zurück zur übersicht
zurück
weiter